Musik - Hören mit Verstand: Robert Schumann

Robert Schumann besaß eine literarisch-musikalische Doppelbegabung. In der Jugend schrieb er Dramenentwürfe, Gedichte und Prosa neben musikalischen Kompositionen.

Ab etwa 1830 wurde jedoch die Musik für sein weiteres Schaffen zentrales Anliegen. Lange komponierte er nur für das Klavier, dann im Jahr 1840, im Jahr der Eheschließung mit Clara Wieck, urplötzlich etwa 150 Lieder. In den Folgejahren entstanden große Orchesterwerke, auch Kammermusik, Chormusik und eine Oper. Seine Lebensstationen waren Zwickau, Heidelberg, Dresden, Leipzig und Düsseldorf. 

Seinem vielseitigen musikalischen Schaffen, unter Berücksichtigung der Lebensstationen und Lebenssituationen nachzuspüren, ist Anliegen des Seminars.

Eine vom Kursleiter entwickelte multimediale DVD bildet die Grundlage des Seminars und lädt zur vertiefenden Beschäftigung mit dem Thema ein. Auf der DVD sind klingende und animierte Partituren aller besprochenen Werke zu finden, dazu Videosequenzen, Abbildungen von Autographen, Lebensbilder und nicht zuletzt erläuternde Texte.

Die DVD ist im Kursentgelt enthalten.

Seminartermine:  04.11., 25.11., 09.12.2019, 13.01.2020 jeweils 19:00 - 20:30 Uhr.

4 Abende, 04.11.2019, - 13.01.2020,
Montag, 19:00 - 20:30 Uhr
4 Termin(e)
Wolfhard Bickel
K2014
53,00 € inkl. multimedialer DVD

Belegung: