Epochen der Kunstgeschichte
Egon Eiermann - Leben und Werk

Egon Eiermann (1904 – 1970) war ein bedeutender Architekt, Möbeldesigner und Hochschullehrer
der deutschen Nachkriegsmoderne. Seine Entwürfe zeichnen sich durch eine einfache und klare
Geometrie und leicht erkennbare Funktionalität aus.

Weltweit bekannt geworden ist der Architekt durch seine Innovationen für das Abgeordneten-Hochhaus des Bundestags in Bonn und die neue Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche in Berlin. Bekanntheit erlangte er auch durch die Entwicklung der Hortenkacheln mit denen er Kaufhausfassaden ornamental verkleiden ließ und die trotz guter Belichtung der Innenräume keinen Rückschluss auf deren Gliederung zuließen. Als äußerst produktiver Designer entwarf Eiermann Möbel, die den internationalen Normen für Form und Funktion entsprachen. Als Professor an der Technischen Universität Karlsruhe (heute KIT) hat er eine ganze Generation junger Architekten nachhaltig beeinflusst.

Vor diesem Hintergrund ist unser Seminar nicht nur dem Werk, sondern auch dem Leben und umfassenden Wirken Egon Eiermanns gewidmet.


9 Abende, 26.09.2019, - 12.12.2019,
Donnerstag, 18:10 - 19:40 Uhr
9 Termin(e)
Kiriakoula Damoulakis
K2015
64,00 €

Im Einzelfall ist auch nach Veranstaltungsbeginn eine Teilnahme möglich. Bitte setzen Sie sich bei Interesse telefonisch (07243/101-483 oder -484) mit uns in Verbindung.

Ihr vhs-Team
Belegung: